Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V. Oldtimerverein gegründet 1980
  Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V.Oldtimerverein gegründet 1980     

Das war los 2016:

Liebe Vereinsmitglieder, Clubfreunde und Leser,  

Willkommen in der neuen 31.Ausgabe von „Klassische Fahrzeuge“ Oldtimer- Youngtimer töff-töff für Mitglieder.

Unser aktuelles Heft, das wieder einmal prallvoll ist mit Lesestoff rum um unser schönes Oldtimer Hobby mit seinem FaF Verein. Ihr habt es bemerkt, daß wir ein wenig den Titel dieser Mitglieder- Zeitschrift optimiert und an die Zeit angepasst haben. Grund ist, dass wir doch Alle Klassische Fahrzeuge haben, ob Automobil oder Motorrad. Daher diese neue Bezeichnung und die Youngtimer wollten wir auch im Titel integrieren. Das traditionelle töff-töff bleibt natürlich erhalten- was meint Ihr dazu?

Jedes Mitglied bekam jetzt das neue Heft noch vor Weihnachten. Wieder ein gelungenes High-Light zum Jahresende 2016.

Wir wünschen Euch viel Vergnügen beim Lesen.

Eure Redaktion K.G.

Außerdem wurde wieder ein Vereinskalender für 2017 aufgelegt.

Der wunderbare Oldie Fotos mit ihren Besitzern zeigt, die alle Vereinsmitglieder sind. Format DIN A 4. Die Stückzahl ist begrenzt und es gibt ihn, solange der Vorrat reicht bei den FaF Vereinsabenden zum Preis von 10,00 € zu erwerben. Ein Muss für jeden Sammler!

 

68. Herbstausfahrt

für Oldtimer – Automobile und Motorräder

Sonntag 18. September 2016

 

Einfach nur grausam, unwirtlich, nass, saukalt, das  Wetter  bei unserer diesjährigen 68. Herbst-ausfahrt am 18.09.2016.

Da möchte man am liebsten im Bett bleiben. Genauso dachten viele unserer Mitglieder und Gäste. Ein Besucher sagte „tote Hose“ heute auf dem KAUFLAND Parkplatz! Minus Rekord bei unseren Ausfahrten. Sogar der Adi, (ein harten Knochen) der mit seinem Gespann kam, tauschte es wieder wegen der Dauerregens aus und fuhr beim Paul`s VOLVO Amazon als Beifahrer mit. Auch die Schausteller beim Oktoberfest in München sind abgesoffen. Ja- es ist schon wichtig über das Wetter zu berichten, denn das ist eines der Hauptkriterien bei unseren Oldie Ausfahrten. Und ja ich gebe es zu, ich gestehe, dass ich meinen Cabrio-Oldie in der Garage stehen ließ. Der sollte nicht nass werden und (vielleicht) wieder Rost ansetzen! Schonung für das 48 Jahre alte Material meines Oldies! Nein- ich bereue nichts. Deshalb fuhr ich mit meinem Privatauto und meiner charmanten Beifahrerin Heidi als letzter der kleinen Kolonne mit. Klar, ganz- ganz Letzter war unser „Lumpensammler“ Johann Böck, der aber „arbeitslos“ blieb und niemand auflesen musste. Kein Wunder, bei nur 26 Automobilen und 6 Motorrädern. Entschädigung gab es durch die schöne Wegstrecke, dem feinen Mittagsmal und dem herrlichen Zwetschgendatschi mit Kaffee, beim letzten Ziel Gasthaus Kiermeir. Das sieht nach einer Wiederholung diese Tour aus, bei hoffentlich schönerem Wetter.K.G.

Unsere Busfahrt in das Horchmuseum vom 08.bis 10.Juli 2016

 

Am 8. Juli 2016 brachen 26 Mitglieder und 4 Gäste um 6 Uhr Morgens zur 3 -  tägigen Busfahrt nach Sachsen auf. Im komfortablen Reisebus unseres Mitgliedes und Busunter-nehmers Edi Simperl brach die Reisegruppe von der Volksfestwiese Dachau nach Norden auf. Nach gut 21/2 Fahrstunden wurde der erste Zwischenstopp zum Weißwurstfrühstück in der Frankenfarm Himmelkron eingelegt. Dort empfing der 1. Vorsitzende Claus Thiemicke seine Reisegruppe, die bis dahin vom 2. Vorstitzenden Johann Böck und Jochen Seyboth betreut wurde.

Kräftig gestärkt chauffierte uns Armin bei bestem Reisewetter dann nach Zwickau ins das Horchmuseum. Der Museumsbesuch zeigte uns viele schöne Exponate bis Baujahr 1945 der Autounion. Unter der Autounion waren die Marken Horch, DKW, Wanderer und Audi vereint. Beindruckend war die Gestaltung der Ausstellung mit Geschäften, Straßen und Tankstellen aus dieser Zeit. Hier lasse ich einfach die Bilder sprechen. Nach zwei Stunden führte uns Armin zielsicher über das Erzgebirge nach Dresden. Das Hotel lag zentral in der neuen Stadt zwischen Hauptbahnhof und Altstadt. Beide Sehenswürdigkeiten waren in wenigen Fußminuten zu erreichen. Nach einem wunderschönen Reisetag ging es bei bester Stimmung zum gemeinsamen Abendessen und Ausklang in die 1. Dresdner Wurstküche. Allen hat's geschmeckt.

Am Samstag stand die Stadtführung für 3 Stunden auf dem Programm. Armin chauffierte den Bus und Fremdenführerin Heike aus Dresden erklärte uns ihre Heimatstadtt locker und humorvoll. Auch zu Fuß konnten wir mit Heike die Altstadt erkunden. Es waren die Sehenswürdigkeiten der Stadt wie z.B. Promiviertel Blasewitz mit schönen Villen, Elbschlösser, Zwinger, Semperoper, Fürstenzug, Elbterrassen und Frauenkirche. Nach etwas Pause zur freien Verfügung ging es dann weiter zur Führung durch die gläserne Manufaktur, heute eine Geisterfabrik als Museum. Thema der Ausstellung Elektromobilität von 1976 bis heute. Einige schöne Vorkriegsoldtimer waren auch zu bewundern. Zum Ausklang sind wir müden Krieger dann in den Altmarktkeller gegangen und haben wieder hervorragend gegessen, nur unser Johann Böck wurde nicht richtig satt.

Am Sonntag war der Vormittag zur freien Verfügung und 6 Mitglieder haben noch das Verkehrsmuseum Dresden besucht. Der Rest hat sich die Stadt angesehen und auf den Elbterrassen noch einen Einkehrschwung gemacht. Um 11:30 Uhr gings dann auch schon wieder zurück in Richtung Dachau. Weil Reisen ja hungrig macht, gabs dann in der Frankenfarm noch eine Kaffeepause. Was Kaffee und Kuchen für unseren Johann sind? Schaut euch die Bilder an!  Claus Thiemicke verlies hier wieder die Gruppe.

Einen kleinen Vermuthstropfen gabs doch, denn unser Ehrenvorsitzender Karl Goeb konnte leider aus persönlichen Gründen nicht wie geplant mit uns reisen, sehr schade. Aber wer ihn kennt weiß, das er den Verein liebt und ganz modern kamen liebe Grüße per Whats App nach Dresden. 

Fazit. Bei traumhaften Reisewetter eine sehr schöne Reise und allen hat's sehr gut gefallen. Mal sehen was uns für die nächste Busfahrt einfällt.

Autor: Claus Thiemicke

2. Youngtimertreffen am Sonntag den 17.07 2016

auf dem Ernst - Reuter - Platz in Dachau Ost

 

Nach dem Erfolg des I. Treffens im vergangenen Jahr und vieler positiver Rückmeldungen lag die Neuauflage 2016 auf der Hand: Der Verein Bürgertreff-Ost e.V. und die Freunde alter Fahrzeuge e.V.  rief  die Besitzer von zwei-  und vierrädrigen Liebhaberfahrzeugen ab 25 Jahre zum diesjährigen Youngtimer Treffen – und viele kamen!

Zunächst sah es gar nicht gut aus: Heftiger Dauerregen zwang die fleißigen Helfer der Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V., die Cabriodächer zu schließen und unseren Pavillon und alles andere im Regen aufzubauen.

Aber alles wurde gut: Ab 09:50 h kam die Sonne raus und blieb. Der Platz füllte sich zusehends, und die Pkw mussten zeitweise in 3. Reihe geparkt werden. Die Mädels vom Bürgertreff-Ost sorgten für ständigen Nachschub an  Kaffee, Kuchen und Freigetränken.

Wer sich mit Bier und einem kräftigen Mittagessen stärken wollte, war beim Griechen vor Ort gut aufgehoben.

 

Wie schon im letzten Jahr ergaben sich viele zwanglose Benzingespräche und nützliche Kontakte – der eine wusste einen guten Sattler, der andere kannte sich mit dem seltenen 190er Vierventiler von Mercedes gut aus und und und....

Neben den Youngtimern der 80er / 90er Jahre fanden sich auch viele erheblich ältere Fahrzeuge ein. Für ziemliches Aufsehen sorgte ein Mercedes 170 S mit Bestattungsanhänger – incl. Sarg! Eher im Verborgenen fand sich ein Zündapp-Rasenmäher vom Dachauer Zündapp-Club.

Insgesamt kamen mindestens  70 Pkw, dafür weniger Zweiräder als 2015. Die Mopeds, Mokicks und Motorräder werden 2017 einen besseren Platz bekommen.

 

Der Platz war nachmittags noch so voll,  dass das Veranstaltungsende von 15:00 Uhr auf 16:00 Uhr gelegt wurde.

 

Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Youngtimertreffen 2017!

 

Michael Volkmann

Gedenken an unseren langjährigen Ehrenvorsitzenden Rudi Straube

Am 7. Juli 2015, also vor einem Jahr, verstarb unser Gründungsvater, langjähriger 1. Vorsitzender und Ehrenvorsitzender. Wir denken mit Hochachtung und Anerkennung an unseren Rudi. So schnell ist das Trauerjahr für seine Familie und den Verein vergangen. Seine Frau ist bis heute im Verein und bei jeder Veranstaltung aktiv mit dabei. Auch unsere Museumsfahrt machte Sie mit.

Rudi schaut von oben zu und wird sich freuen, dass es im Verein voll weitergeht.

Ernennung von Karl Goeb zum Ehrenvorsitzenden am 3. Mai 2016

Am 3.Mai 2016 wurde unser langjähriges Mitglied, es sind inzwischen über 25 Jahre, und 15 Jahre davon als 1. Vorstand im Rahmen des Vereinsabends für seine besonderen Verdienste um den Verein geehrt. Der Vorstand hat einstimmig beschlossen unseren Karl zum Ehrenvorsitzenden und Ehrenmitglied zu ernennen. Feierlich und mit großem Applaus wurde durch die Vorstandschaft die Ernennung und Übergabe der Ehrenurkunde durchgeführt.

Herzlichen Glückwunsch an unseren Karl. Danke.

von links nach rechts:Conny Mirlach-Koch, Johann Böck, Franz Samhuber, Karl Goeb, Claus Thiemicke

Unsere 67. Frühahrsausfahrt vom 05.06.2016:

"Am Tag als der Regen kam" ....könnte man zum wiederholten Male sagen. Da kann man Werbung machen so viel, wie man will, wenn der Wettergott nicht mitspielt, dann fällt so eine Freiluftveranstaltung eben buchstäblich ins Wasser. Kein Wunder bei den Wetter- Horrormeldungen, die ganze Woche über! Und so kam es auch, dass wir uns schon vor dem Start unter das Vordach vom Kaufland- Eingang unterstellen mussten. So fuhren eben nur hartgesottene Oldie Automobile und Motorräder , die ein bisschen Regen nicht scheuten, diese wieder schöne Tour nach Mauern, mit. Nach dem Mittagessen beim "Alten Wirt" in Mauern konnten sogar die Cabriodächer geöffnet werden und die Wolken verzogen sich immer mehr. Siehe unten Fotogalerie.

Lesen sie bitte auch den Artikel von unserem Korrespondenten Josef Ostermair von den DN unter Presseberichte hier in dieser Homepage."Wir sind doch nicht aus Zucker"

Das Jahr hat schon sehr gut begonnen,

  Unser Vereinswirt und Vereinsmitglied Klaus Kiermeir (oben rechts) konnte am 13.01.2016 einen runden Geburtstag feiern. Er ist jetzt ein "Sechziger" und hat alle seine Familie, Verwandte, Freunde und Bekannte zu einer Feier in seiner Gaststätte in Arzbach eingeladen. Eine kleine Abordnung von den Freunden alter Fahrzeuge war auch dabei. Unser 1. FaF Chef Claus Thiemicke ließ es sich nicht nehmen und übergab zur Gratulation einen Geschenkkorb.

Wir wünschen unserem Wirt alles Gute zum Geburtstag.

Ihre FaF Redaktion: Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde alter Fahrzeuge Dachau