Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V. Oldtimerverein gegründet 1980
  Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V.Oldtimerverein gegründet 1980     

Herzlich willkommen auf der Homepage:

Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V.

Klassiker - Oldtimer - Youngtimer - Automobile und Motorräder

 

FaF

KALENDER 2019

 

Ein neuer Vereinskalender für 2019 wurde wieder aufgelegt und durch die Redaktion in Eigenregie erarbeitet. Der neue Kalender zeigt wieder schöne Oldie Fotos mit ihren Besitzern aus dem Verein. Verschiedene Fotografen von den FaF waren beteiligt.

Format DIN A 4. Die Stückzahl ist begrenzt und es gibt ihn, solange der Vorrat reicht, bei der FaF Redaktion zum Preis von 10,00 € zu erwerben.

Ein Muss für jeden Sammler!

Dient auch als ideales Weihnachtsgeschenk für Familie und/ oder Oldie- Freunde und Bekannte.

NEU

Das Ergebnis der Jahreshauptversammlung vom 06.11.2018 mit Neuwahlen können Sie jetzt im Pressebericht lesen, hier.

Einwintern

10 Tipps und Tricks, die beim Einwintern helfen können:

 

 

1 - Vor dem Abstellen

Gründliche Reinigung (insbesondere wenn der Klassiker bereits mit Salz in Kontakt gekommen ist), inklusive Unterbodenschutz. Vor dem Abstellen in der Garage das Fahrzeug gründlich trocknen lassen.

2 - Frostschutz

Kühlwasserstand kontrollieren und gegebenenfalls nachfüllen; mit Kühlmittel versehen. Scheibenwaschanlage ebenfalls mit Frostschutz versehen.

3 - Batterie

Batterie ausbauen oder zumindest abklemmen. Bereits nach einer Woche kann eine Batterie durchaus sulfatisieren. Zu bedenken ist auch, dass das Aufladen der Batterie alleine nicht entscheidend ist - der Akku sollte auch wie im normalen Gebrauch entladen werden. Idealerweise sollte die Batterie vor dem Abklemmen und dann alle zwei Monate aufgeladen oder an ein spezielles Erhaltungsladegerät engeschlossen werden.

4 - Ölwechsel

Ein Ölwechsel vor dem Überwintern ist empfehlenswert, denn altes Öl kann versauern. Nach dem Ölwechsel sollte der Motor kurz laufen. Dadurch verteilt sich das frische Öl in alle relevanten Motorenbereiche.

5 - Motor

Bei einem Vergasermotor am besten die Schwimmerwanne leeren. Im übrigen alle relevanten Komponenten auf Dichtheit prüfen (Ölwanne, Kühler, Ausgleichsbehälter, Bremsflüssigkeitsbehälter). So wird einer bösen Überraschung im Frühjahr vorgebeugt.

6 - Reifen

Idealerweise sollten die normalen Reifen (Räder) abmontiert und gegen einen Winterstand-Radsatz getauscht werden. Der Zustand dieser Reifen ist egal. Wenn kein Winterradsatz zur Hand ist, sollten die Reifen mit erhöhtem Luftdruck (bis 1 bar höher als vorgeschrieben) in Reifenwannen (die günstigere Lösung sind zugeschnittene Styrodur-Platten) platziert oder regelmäßig verschoben werden. Es ist davon abzuraten, ein Fahrzeug aufgebockt überwintern zu lassen. Dadurch erhalten Achsteile wie Gummilager und Aufhängung eine unnormale Spannung. Gerade Modelle mit Drehstabfederung sollten nicht aufgebockt werden.

7 - Scheibenwischer und Gummidichtungen

Die Scheibenwischer können ganz abmontiert werden oder mit einem Korken (oder einem Stück der Styrodur-Platte) ein wenig von der Scheibe angehoben werden. So können die Gummis nicht festkleben und werden genau wie die Reifen die Winterzeit über geschont. Ebenso sollten alle übrigen Gummiteile (vornehmlich Tür- und Fensterdichtungen) gepflegt werden.

8 - Tank

Benzin scheidet mit der Zeit Wasser aus. Deswegen sollten Klassiker mit einem Metalltank ganz vollgetankt überwintern. So gibt es keine Angriffsfläche und möglicher Rost hat erst keine Chance.

9 - Fenster und Innenraum

Wenn das Fahrzeug in einer Garage (Halle) steht, sollten die Fenster einen kleinen Spalt geöffnet sein. So kann die Luft zirkulieren. Der Innenraum sollten wie das Fahrzeug von außen vor der Überwinterung gereinigt und ausgesaugt sein, nicht notwendige Dinge herausnehmen. So haben Keime, Bakterien etc. keinen Nährboden und Gerüche werden vermieden. Darüber hinaus kann Natron im Innenraum und auch Kofferraum ausgelegt werden, um einer möglichen Geruchsbildung vorzubeugen.

10 - gesamtes Fahrzeug

Gereinigt, ausgesaugt, gewaschen, vollgetankt, auf Dichtheit überprüft, nach Gummiplfege, Reifen- und Batteriecheck kann das Fahrzeug nun in den Winterschlaf gehen.
Selbst wenn er in einer Garage oder Halle überwintert, ist es für einen Klassiker das Beste, wenn er abgedeckt überwintert. Am besten spezielle Fahrzeugabdeckungen oder Microfasertücher verwenden, die luftdurchlässig sind. Idealerweise besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug in einem Klimazelt oder gar einem luftentfeuchteten "Sack" unterzubringen.
Sollte das Fahrzeug draußen stehen, unbedingt eine wasserdichte Plane verwenden und die Fenster in diesem Falle schließen, damit keine Feuchtigkeit eintritt. Zudem sollten alle blanken Metalle mit einem Kriechöl eingesprüht werden. Das bietet einen wirksamen Korrosionsschutz. Nach der Winterpause wird die "To-Do-Liste" im Grunde von hinten abgearbeitet:
Reifenfülldruck und -zustand prüfen, Batterie einbauen (anklemmen), Dichtheit Motor und Anbauteile kontrollieren und dann kann es losgehen mit der nächsten Saison.

Wir wünschen allzeit gute Fahrt und viel Freude am Fahren.

Wir über uns

  Wenn Sie alles Wissenswerte über unseren Verein erfahren wollen, sind Sie hier an der richtigen Adresse. Von der Historie über Ereignisse, Veranstaltungen und neueste Trends bis hin zur Mitgliedschaft und Beitrittserklärung finden Sie hier alles, was Ihnen im Zusammenhang mit unserem Oldtimer-Hobby und unserem Verein einen ganzheitlichen Überblick verschafft.

  Unser markenunabhängiger Oldtimer- Verein beschäftigt sich mit der Pflege des Kulturgutes klassischer Kraftfahrzeuge, vom Motorrad und Moped bis zum Geländewagen, vom Vorkriegsmodell bis hin zum Youngtimer. Unsere Fahrzeuge sind alle im Besitz der Mitglieder. Neben vielen Eigenrestaurationen und Zustandsverbesserungen sehen wir die historischen Schätze nicht nur als Ausstellungsstücke, sondern wir wollen sie auch bewegen. Mehr Informationen zu unserem Verein und  den historischen Fahrzeugen sind auf den folgenden Seiten nachzulesen. Viel Spass.

Eine BMW R 25 mit Steib Beiwagen Bj. `53 in schönster Umgebung
VOLVO 1800 ES "Schneewittchensarg", ein Oldtimer als stilvoller Nutzesel für Freizeit und Sport
"Haltet mir die Fahne hoch", sagten einst unsere Gründungsväter> 1980 "Haltet mir die Fahne hoch", sagten einst unsere Gründungsväter> 1980
Nur noch ganz selten zu sehen: NSU FIAT Neckar

KONTAKT-Treffen:

Freunde alter Fahrzeuge Dachau e.V.

Vereinsgaststätte: Gasthof Kiermeir, Römerstraße 3,

85244 Arzbach  Tel. 08139 474

 

Vereinsabend jeden zweiten Mittwochim Monat, 19:00  - 22:00, 

im Nebenzimmer. Siehe auch unter Termine.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freunde alter Fahrzeuge Dachau